Libyens Staatsdruckerei setzt auf modernste Drucktechnik

Die Regierung in Libyen hat für die dortige Staatsdruckerei beim südhessischen Druckmaschinenhersteller EDELMANN Printing Machines eine moderne Druckmaschine in Auftrag gegeben. Über die EDELMANN Vertretung „Heidelberg North East Africa“ wurde eine schmalbahnige Rotationsdruckmaschine der Baureihe
EVO-Print V52 bestellt. Die Rollenoffsetmaschine ist formatvariabel von 11 bis 28“ in
3-Zylinder-Einschubtechnik. Die Bahnbreite beträgt max.520 mm und die technische Maschinengeschwindigkeit liegt bei max.300 m/min.

Die Spezifikation beinhaltet 4 Offsetdruckwerke, ein Nummerier- und Eindruckwerk, ein Randlochstanzaggregat 24“ und einen formatvariablen Spiralfalzer.
Die Maschine wird von der Staatsdruckerei überwiegend für die Endlosproduktion eingesetzt. Die Verkaufsvorgabe war, dass die Druckmaschine später ausbaufähig ist mit Einzelaggregaten wie z.B. Ablagelochung, Scherenrandschnitt, formatvariablen Querschneider für Bogenab- und Bogenausschnitt, Hochstapelauslage, Wiederaufwicklung, Web-Video-Überwachung und UV-Trocknung um den Markt für Mailings, Bogenformulare, Sicherheitsdruck, Beipackzettel, Haftnotizen und allgemeine Akzidenzen abzuwickeln.

Die Maschine für den libyschen Kunden wird Ende des Jahres ausgeliefert, der Transport in den nordafrikanischen Staat erfolgt per LKW und Schiff.

EDELMANN wurde  2011 von der türkischen UMUR-Group übernommen und steht als Druckmaschinenhersteller seit 60 Jahren für Zuverlässigkeit, schnellen Service, Original Ersatzteilen, kostenlose Hotline und technischen Support. Weltweit gibt es EDELMANN-Vertretungen auf allen Kontinenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.