EDELMANN liefert NEUE Druckmaschine an die Staatsdruckerei in Libyen

Der südhessische Druckmaschinenhersteller EDELMANN Printing Machines erschließt einen weiteren Absatzmarkt in Nordafrika. Die Regierung in Libyen hat für die dortige Staatsdruckerei eine Druckmaschine bestellt. Der Auftrag erfolgte über die EDELMANN Vertretung „Heidelberg North East Africa“.
Die schmalbahnige Rotationsdruckmaschine der Baureihe EVO-Print V52 ist nun fertig gestellt und wird jetzt nach Libyen ausgeliefert.

Der Transport erfolgt per Lkw und per Schiff. Die Anforderung der Regierung an die moderne Druckmaschine war, dass die Maschine später mit Einzelaggregaten ausbaufähig ist. So wird gewährleistet, dass sie beispielsweise Ablagelochungen, Hochstapelauslage und Scherenrandschnitte durchführen kann. Durch ein Aggregat zur UV-Trocknung kann die Maschine darüber hinaus Beipackzettel und Haftnotizen drucken.
Die Rollendruckmaschine ist formatvariabel von 11 bis 28“ in einer 3-Zylinder-Einschubtechnik. Die Bahnbreite beträgt max.520 mm und die technische Maschinengeschwindigkeit liegt bei max.300 m/min. Die EVO-Print V52 hat vier Offsetdruckwerke, ein Nummerier- und Eindruckwerk, ein Randlochstanzaggregat 24“ und einen formatvariablen Spiralfalzer. Sie besitzt vier Farben mit einem Nummerierwerk.
EDELMANN Printing Machines ist vom türkischen Inhaber UMUR-Group übernommen worden und steht seit 60 Jahren für Zuverlässigkeit, schnellen Service und Original- Ersatzteile.

ZUM PRESSEARTIKEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.